GalCap: Immobilien-Spezialfonds erreicht Finanzierungsziel

Der Immobilien-Spezialfonds GalCap Austria Immobilien I ist nun vollständig bei institutionellen Investoren platziert.

Der auf Österreich und Mitteleuropa spezialisierte Immobilien Asset-Manager GalCap gibt die vollständige Erreichung der Finanzierungsziele seines Immobilien-Spezialfonds GalCap Austria Immobilien I bekannt. Deutsche institutionelle Investoren zeichneten über den exklusiven Vertriebspartner Dr. Hengster, Loesch & Kollegen (HLK) Anteile in Höhe von mehr als 250 Millionen Euro an dem auf den österreichischen Immobilienmarkt fokussierten Fonds. Darüber informierten die Gesellschaften per Aussendung.

„Wir beobachten in Deutschland seit Jahren ein wachsendes Interesse institutioneller Investoren am österreichischen Immobilienmarkt, der als ebenso stabile, wirtschaftlich attraktive und sichere Variante zum deutschen Immobilienmarkt sehr geschätzt wird. Das hat sich auch durch die Pandemie nicht geändert“, sagt Dr. Rupert Hengster, Geschäftsführer von HLK.

Die Kombination des Portfolios aus einer Mehrzahl von zentral gelegenen Wohnimmobilien mit mittelgroßen Büroobjekten in guten, etablierten Stadtlagen ermöglicht dem Spezialfonds eine gute Diversifizierung und laufende Ausschüttung an Investoren. „Mit unserer defensiven Investmentstrategie investieren wir in hochwertige, qualitätsvolle Immobilien schwerpunktmäßig in den Ballungszentren Wien, Graz und Linz, wo nach wie vor ein hoher Bedarf an Wohnungsneubauten vorherrscht“, sagt Dr. Manfred Wiltschnigg, Managing Partner bei GalCap Europe. „Während der Pandemie hat sich einmal mehr gezeigt, dass deutsche institutionelle Investoren die Vorteile eines qualifizierten Asset Management vor Ort sehr schätzen.“

Quelle: Institutional Money (Online), 07.10.2021.