Beirat

Wissen, Erfahrung, Kontakte: Ein ausgewähltes Team an Beiräten unterstützt GalCap Europe in ihren vielfältigen Aufgaben. Alle Beiräte zeichnen sich durch langjährige berufliche Erfahrung, ausgeprägten wirtschaftlichen Sachverstand und umfassende internationale Netzwerke aus. Sehen Sie hier die Mitglieder unseres Beirats im Überblick.
DDR. RAINER KOEHNE
(BEIRATSVORSITZENDER)
DI SIBYLLE DOLECEK-ANSELMENT
(STELLV. BEIRATSVORSITZENDE)
Siegfried A. Cofalka
DR. HANS GASSER
PETER W.J. LE LOUX
GIL’AD KATZ
DR. WERNER MÜLLER
DR. FRANZ SCHAUSBERGER*
ANDREAS SCHILLER

DDr. Rainer Koehne, geboren 1942 in Deutschland, ist Vorstandsvorsitzender der Rheingrund AG, Deutschland und Geschäftsführender Hauptaktionär der Rheinischen Grundbesitz AG, Schweiz, welche Mitgesellschafter der GalCap Europe ist.

Er gilt als Doyen der Deutschen Logistikindustrie und baute als Gründungsunternehmer die Deutsche Lagerhaus Gesellschaft zu einem der führenden deutschen Logistikimmobilienunternehmen auf. DDr. Koehne ist als Aufsichtsrat, Verwaltungsrat und Beirat in verschiedenen Immobiliengesellschaften im In- und Ausland tätig. Zudem ist er Mitglied der Deutsch-Schweizerischen Handelskammer und langjähriger Dozent an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Wiesbaden.
Dort lehrt er Projektentwicklung von Logistikimmobilien.

DI Sibylle Dolecek-Anselment, geboren 1966 in der Schweiz, absolvierte eine Ausbildung im Bereich internationale Steuerplanung und Vermögensverwaltung.

Sie ist Certified Financial Planner (CFP) sowie Trust and Estate Practitioner (TEP). Zudem graduierte sie als Diplom-Ingenieurin für Maschinenbau. Heute ist Sibylle Dolecek-Anselment Direktorin Private Banking in der Capital Bank – GRAWE Gruppe AG und verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung in der Betreuung und Beratung von vermögenden Privatkunden, Stiftungen und Unternehmen im In-und Ausland. Ihre Kernkompetenz ist die individuelle Vermögensverwaltung und -beratung. Zu ihren Schwerpunkten zählt die länderübergreifende Strukturierung von Vermögenswerten. Unter anderem engagiert sie sich im Vorstand der Society of Trust and Estate Practitioners STEP sowie dem Urban Land Institute ULI.
Zudem hält sie Evening Lectures für Studierende der TU Wien.


Siegfried A. Cofalka, geboren 1959, absolvierte sein Studium der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre an der Ruhr-Universität Bochum. Sein gesamter beruflicher Werdegang ist eng mit der institutionellen Vermögensverwaltung verknüpft. Nach dreijähriger Tätigkeit für die Commerzbank-Tochtergesellschaft Commerz Invest in Düsseldorf wechselte er 1987 zu Credit Swiss (damals SKA) nach Frankfurt und wirkte dort an der erfolgreichen Positionierung des Asset Managements der Credit Swiss in Deutschland mit.

1996 folgte der Wechsel nach Wiesbaden zur Oppenheim-Immobilien KAG (OIK). Gemeinsam mit den Kollegen der Geschäftsführung baute er die OIK zum unumstrittenen Marktführer für Immobilien-Spezialfonds in Deutschland auf. Von 2008 bis 2016 war Herr Cofalka Geschäftsführer der SEB Investment (seit 2015 Savills Fund Management) und bis 2015 Vorstand der SEB Asset Management AG mit Primär-Verantwortung für das institutionelle Geschäft. Unter seiner Ägide wurden zahlreiche neue Fondsprodukte erfolgreich gestartet.

Als einer der führenden Experten im institutionellen Investmentgeschäft ist Herr Cofalka heute als Aufsichtsrat, Non-Executive-Director u.ä. weiterhin international tätig.

Dr. Hans Gasser, geboren 1950 in Österreich, ist promovierter Kommunikationswissenschaftler mit über 35 Jahren operativer Erfahrung im Medienmanagement, 15 Jahre davon in verschiedenen Führungspositionen in Deutschland.

Bis 2012 war er Vorstandsvorsitzender der WirtschaftsBlatt Verlag AG, Aufsichtsratsvorsitzender der Austria Presse Agentur sowie Präsident des Verbandes österreichischer Zeitungsverleger. In seiner langen Karriere war Hans Gasser für renommierte Zeitungen wie Die Presse in Wien, die Kleine Zeitung in Graz und die Süddeutsche Zeitung in München tätig. Für die Styria Media Group verantwortete er 2005 die Neugründung der Tageszeitung 24sata in Kroatien. Bereits 2003 gründete er in München die Media & Strategy Consult, ein auf Medien und Strategie fokussiertes Beratungsunternehmen. Heute betreut Hans Gasser als Berater und Coach verschiedene Unternehmen, darunter die nationale Nachrichtenagentur APA als Sonderbeauftragter für Projekte und Kooperationen in den  D-A-CH Ländern.

Peter W.J. Le Loux, geboren 1952 in Rotterdam, war nach Abschluss des Studiums an der Technischen Universität Delft (Dipl.Ing. Hochbau) zunächst für ein internationales Ingenieurbüro tätig. Ab 1984 verantwortete er das deutsche Immobilienportfolio der niederländischen Pensionskasse PGGM. In den zehn Jahren seiner Verantwortlichkeit wurden neue gewerbliche Immobilienentwicklungen für ca. € 1 Mrd. umgesetzt und das Portfolio deutlich erweritert.

Ab 1994 war Peter Le Loux 17 Jahre CEO der Oppenheim-Immobilien KAG (OIK). Unter seiner Leitung wurde die Gesellschaft zum führenden Immobilieninvestmenthaus für institutionelle Anleger in Deutschland. Mit einem damals visionären Netz an eigenen Niederlassungen in den wichtigsten europäischen Hauptstädten konnte eine viel größere Marktnähe geschaffen werden, womit OIK ihren Wettbewerbern deutlich voraus war. Das verwaltete Immobilienvermögen wuchs auf rd. € 12 Mrd.

Heute ist Herr Le Loux in beratender Funktion tätig.

Gil’ad Katz, geboren 1958 in Israel, ist Absolvent der Welthandelsuniversität Wien und der Hotelfachschule Modul Wien.

Als ehemaliger Hotelier verfügt er über ein tiefes Verständnis des Hotelgeschäfts. Speziell im Bereich Food & Beverage verfügt er über umfangreiche internationale Expertise. Gil’ad Katz ist heute als erfolgreicher Immobilienentwickler im Segment Büroimmobilien und Hotels aktiv. Hier spezialisierte er sich früh auf so genannte „Multi-Use-Proiekte“, insbesondere in Israel und Rumänien. Er ist Inhaber von Gilorconstruct, General Direktor von Curitiba, Gesellschafter und CEO der Immo Hotel Group sowie Partner bei der CEE Hotel Company LLC.

Dr. Werner Müller, geboren 1956 in Österreich, war nach Universitätsstudien der Medizin und des Rechts in der chemisch-pharmazeutischen Industrie tätig.

Nach diversen Managementfunktionen und Beteiligungen im Bereich Private Equity folgte 2012 die Gründung einer eigenen Beteiligungsfirma im Hochtechnologiebereich mit dem regionalen Schwerpunkt Russland/GUS (Gemeinschaft Unabhängiger Staaten). Heute ist er unter anderem Regierungsberater in mehreren osteuropäischen Ländern, etwa des estnischen Parlamentspräsidenten. Ebenso beriet er in den vergangenen Jahren diverse politische GUS-Organisationen beziehungsweise politische Parteien und deren Entscheidungsträger.

Er war Präsident des russischen Unternehmerverbandes Opora Russia in Europa, Mitglied des österreichisch-russischen Geschäftsrates sowie diverser russisch-europäischer Arbeitsgruppen & Kommissionen.

Dr. Franz Schausberger*, geboren 1950 in Österreich, ist Universitätsprofessor für Neuere Geschichte an der Universität Salzburg.

Von 1996 bis 2004 war er Landeshauptmann von Salzburg. Nach seinem Ausscheiden aus der Landespolitik machte er sich selbständig und leitet heute als Geschäftsführer die European Project Analysis & Conception GmbH EPAC. Zudem ist er Vorstand des Instituts der Regionen Europas IRE, Mitglied des Ausschusses der Regionen der Europäischen Union, Senator h. c. der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität und Professor der Westungarischen Universität Sopron.

*Die Mitgliedschaft ruht während der Zeit seiner Tätigkeit für die Europäische Kommission.


Andreas Schiller, geboren 1960 in Deutschland, ist Chefredakteur des Onlinemediums „SPH Newsletter“, schreibt aber auch regelmäßig für andere Medien – unter anderem für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“und den „Standard“– über Themen der Immobilienwirtschaft sowie der Stadt- und Regionalentwicklung.

Sein Fokus liegt auf den Immobilien- und Investmentmärkten in den Regionen CEE/SEE, Russland und der Türkei. Zu seinen publizistischen und journalistischen Aktivitäten hinzu kommen die Organisation von Podiumsdiskussionen und Konferenzen sowie zahlreiche Moderationen. Von 1997 bis 2003 leitete er als Chefredakteur die Redaktion der Fachzeitschrift „Immobilien Manager“, danach war er von 2003 bis 2007 Herausgeber von „Immobilien Manager“.
Im Jahr 2003 wurde er mit dem „Deutschen Preis für Immobilienjournalismus“ ausgezeichnet.

Andreas Schiller ist Mitglied im Board of Directors der European Real Estate Society ERES.

Management | Beirat