GalCap erwirbt Wohnobjekt in Graz von IMMOLA für Immobilien-Spezialfonds

  • Interesse institutioneller Investoren weitet sich auf zweitgrößte Stadt Österreichs aus
  • Defensive Anlagestrategie fokussiert auf hochwertige Immobilien an urbanen Mikrostandorten

Wien, 18. Juni 2021 – GalCap Europe, der auf Österreich und die mitteleuropäischen Nachbarländer spezialisierte Immobilien-Asset- und Investmentmanager, gibt das Closing für das Wohnbauprojekt „Karl27“ in Graz bekannt. Verkäufer ist die IMMOLA Gruppe, ein Experte für urbane Stadtentwicklung in Graz, Klagenfurt und Linz. Das Wohnobjekt in der Karlauerstraße 27 erweitert das Portfolio eines offenen Immobilien-Spezialfonds, der von Institutional Investment Partners (2IP) aufgelegt wurde und sich an institutionelle Investoren richtet.

Die Wohnhausanlage umfasst insgesamt 73 effiziente 2- und 3-Zimmer-Wohnungen in zwei Baukörpern. Alle Wohnungen sind mit Loggien, Balkonen oder Terrassen bzw. im Erdgeschoss mit Eigengarten ausgestattet. Die Projektliegenschaft befindet sich am urbanen Standort im 5. Grazer Stadtbezirk Gries mit sehr guter Verkehrsanbindung und dem neu gestalteten Augarten als Naherholungsgebiet in unmittelbarer Nähe.

„Die steirische Landeshauptstadt Graz ist mit 290.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Österreichs und verzeichnet seit Jahren das prozentuell stärkste Bevölkerungswachstum des Landes“, sagt Dr. Manfred Wiltschnigg, Managing Partner von GalCap Europe. „Die Perspektiven sind weiterhin sehr gut. Nachfrageseitig wird der Grazer Wohnungsmarkt mittel- und langfristig von der steigenden Anzahl an Single- und Jungfamilien-Haushalten geprägt.“

Die Käuferseite wurde von Mag. Stefan Artner und Mag. Magdalena Brandstetter, Dorda Rechtsanwälte beraten, die Verkäufer wurden durch Herrn Dr. Alric Ofenheimer (Federführung) sowie Associate Mag. Helena Neuner (Corporate/M&A, Immobilienrecht) von der E+H Eisenberger + Herzog Rechtsanwalts GmbH vertreten.

Institutionelle Investoren schätzen Graz besonders aufgrund der vergleichsweise günstigen Quadratmeterpreise und des noch recht moderaten Mietniveaus. „Da es sich bei Graz um einen relativ kleinen Markt handelt, ist das Investmentvolumen stark vom aktuellen Angebot abhängig“, betont Marco Kohla, Managing Partner von GalCap Europe. „Umso mehr freuen wir uns darüber, dieses hochwertige Neubauprojekt für unseren Fonds gesichert zu haben.“

Herr DI Markus Lampesberger, Geschäftsführer der IMMOLA, sagt: „Wir freuen uns, dass mit dem Wohnprojekt KARL27 ein wichtiger Beitrag für die Stadtentwicklung im Bezirk Gries geleistet werden kann. Denn durch dieses Projekt wird der Bezirk noch weiter aufgewertet und die Lebensqualität in diesem Stadtteil maßgeblich gesteigert.“

(Von: GalCap Europe), 18.06.2021.