GalCap kauft Mixed-Use-Objekt in Wien für deutsches Versorgungswerk

Der Immobilien-Asset- und Investmentmanager GalCap Europe hat im Rahmen seiner Beauftragung für ein deutsches Versorgungswerk ein Top-Objekt in Wien erworben: das art&garden. Dieses außergewöhnliche Gebäudeensemble ist nicht zuletzt aufgrund der künstlerischen Mitgestaltung durch den international renommierten österreichischen Künstler Hermann Nitsch ein absolutes Unikat. Der Verkäufer ist die Aucon Real Estate Group.

Die gemischt genutzte Liegenschaft mit einer Gesamtmietfläche von ca. 10.600 qm umfasst neben zahlreichen attraktiven Wohnungen ein Hotel sowie Büro-, Lager- und Einzelhandelseinheiten. Das art&garden liegt sehr zentral im Karmeliterviertel im prosperierenden 2. Wiener Gemeindebezirk. In unmittelbarer Umgebung befinden sich praktisch alle Einrichtungen des täglichen Bedarfs sowie der sehr beliebte Karmelitermarkt.

Dr. Manfred Wiltschnigg, Managing Partner von GalCap Europe, sagt: „Mit dem art&garden bot sich uns die äußerst seltene Gelegenheit, erstmals in dieser ausgezeichneten innerstädtischen Lage zu investieren. Das nun erworbene, lebens- und liebenswerte Gebäudeensemble bietet hohe Ertragsstabilität und Sicherheit und birgt – bei äußerst geringen Downside-Risiken – durchaus noch weiteres Wertsteigerungspotential. Alle Flächen sind vollständig vermietet und dank der Mixed-Use-Struktur aus Wohnen, Hotel, Büro und Einzelhandel sind die Mieterträge breit gestreut – bei anhaltend hoher Nachfrage, insbesondere bei den Wohnungen und Büroflächen.“

„Das Viertel um den Karmelitermarkt hat sich über die letzten zehn Jahre zu einer der trendigsten Gegenden Wiens entwickelt“, ergänzt Robert Wagner, Vorstand der Aucon Real Estate Group. „Die ausgezeichnete öffentliche Anbindung ist ein weiterer Pluspunkt für die Büromieter und den Hotelbereich. Wir wünschen GalCap viel Freude bei der weiteren Entwicklung des Objektes.“

Die Transaktion wurde von EHL Investment Consulting vermittelt.

Der Vertragsabschluss bestätigt das Team von GalCap in seinem Ansatz, dass lokale Expertise und Vernetzung vor Ort unabdingbar sind, um außergewöhnliche Ankaufgelegenheiten nutzen zu können. Das art&garden ergänzt die bereits bestehende Österreich-Komponente innerhalb der Individualfondsstruktur des Investors, die unter der Verwaltung von 2IP Institutional Investment Partners steht. Weitere Ankäufe im Rahmen dieses Mandats sind in Vorbereitung.

Quelle: Deal Magazin (Online), 10.01.2022.