GalCap und Hamburg Trust erwerben zwei Bauteile des Grazer Quartier4

Dass sich das Investmentgeschehen zunehmend von Wien in die Landeshauptstädte verlagert, lässt sich auch am jüngsten Deal ablesen. Gestern Abend gab die C&P Immobilien bekannt, dass der Investment- und Fondsmanager Hamburg Trust zwei der vier Bauteile des Development Quartier 4 im Bezirk Straßgang erworben hat. Und das gerade erst einen Monat nach dem Spatenstich. Begleitet wurde die Transaktion von GalCap Europe. Insgesamt umfasst das Quartier 4 eine Wohnnutzfläche von rund 14.400 m².

Dass Graz für internationale institutionelle Investoren immer interessanter wird, zeigt sich vor allem an der Bevölkerungsentwicklung. Aktuell verweist die steirische Landeshauptstadt auf 280.000 Einwohnern, 60.000 davon sind Studenten. Pro Jahr kommen 3.000 Einwohner hinzu – und die suchen Wohnraum. Das ließ auch Florian Howe, Managing Director von Hamburg Trust aufhorchen: „Der Miet-Wohnungsmarkt in Graz bietet überaus attraktive Investitionsmöglichkeiten. Die steigende Nachfrage nach qualitätvollem Wohnraum und die im Vergleich zu den Wohnmärkten vergleichbarer deutscher Städte maßvollen Kaufpreise rechtfertigen unser starkes Engagement in der steirischen Landeshauptstadt.“

Es soll übrigens nicht bei dieser Transaktion in Graz bleiben, ließ Manfred Wiltschnigg, Managing Partner von GalCap Europe verlautbaren: „Mit den beiden Bauteilen des Grazer Quartier4 konnten wir für unseren Partner Hamburg Trust eine grundsolide Projektentwicklung in einer aufstrebenden Wohnlage im Süden der Stadt sichern. Gemeinsam mit Hamburg Trust wollen wir zeitnah weitere Ankäufe tätigen und das angestrebte Portfolio zügig ausbauen.“ Das Quartier 4 stellt das Nachfolge-Stadtentwicklungsprojekt des Brauquartiers Puntigam der C&P Immobilien dar. Hier entstehen rund 600 Wohnungen sowie Retail- und Infrastrukturflächen.

Quelle: www.immoflash.at, 11.12.2019